WolfTek

Verbindungen von Unverbindbarem, Kombinationen aus Körpern und Unbelebtem

Wikipedia weiß: Metamorphose bezeichnet den Gestaltenwechsel oder die Verwandlung einer Gottheit, eines mythischen Wesens oder eines Menschen, seltener von Tieren oder Objekten. Diese kann vorübergehend oder dauerhaft sein. Häufig verläuft die Verwandlung einer Gottheit oder eines Menschen in ein Tier – besonders die Vogelmetamorphose ist ein beliebtes Thema – aber auch in eine Pflanze oder ein Gewässer. Eine besondere Form der Verwandlung ist die Versteinerung. Eine Verwandlung kann auch einen Geschlechtswandel beinhalten. Die Verwandlung von Tieren in Menschen ist seltener.

In diesem Projekt verwandeln sich Menschen in Pflanzen, Tiere, aber auch in Unbelebtes. Meine persönliche Inspiration waren die Metamorphosen des römischen Dichters Ovid. Aus einer dieser in Hexametern geschriebenen Geschichten entwickelte sich auch mein erstes Buch Philemon und Baucis.

Die Materialien

Hier sind die einzelnen Bildprojekte bis auf eine Ausnahme nach den Materialien, aus denen die abgebildeten Menschen “zusammengebaut” wurden, geordnet:

Mit Mausklick gelangen Sie direkt in das entsprechende Unterthema – oder Sie scrollen gemütlich durch den kompletten Bereich. 

Wenn sie mit der Maus über ein Bild fahren, sehen Sie es farbig. Klicken Sie auf ein Bild, so öffnet sich eine Großansicht mit allen Bildinformationen.

Aus der Haut fahren
Metamorphosen

Holzschnitzereien

Was ein begabter Holzbildhauer aus rohem Holz erschaffen könnte.

nach oben

Fossilien

Fundstücke aus der Jugendzeit der Erde

nach oben

Gold

Das Edelmetall in Form gebracht

nach oben

Metallisches

Körper, durchdrungen von metallischen Strukturen

nach oben

Irden

Körper wie Keramik

nach oben

Plastik

Kunst- Stoff taugt für die Kunst

nach oben

Aus Stein

Gemauertes in neuer Form

nach oben

Mimikri

Verschmolzen mit der Landschaft

nach oben

Teile mit anderen, was Dir gefällt