WolfTek

Das Bild des Monats

Nach der Wahl
Politiker in aller Welt scheinen fest davon auszugehen, dass das Gedächtnis von Wählern sehr kurz ist. Vor der Wahl wird ein ganzes Füllhorn von Versprechungen ausgeschüttet:
  • Steuersenkungen
  • Höhere Renten
  • Mehr Kindertagesstätten
  • Weniger Umweltbelastung
  • Erreichen gesteckter Klimaschutzziele
  • Mehr und schlaglochfreie Autobahnen
  • Eine schlankere, kostengünstige Verwaltung
  • und vieles mehr

Geht man diese – zufällige – Liste durch, so erkennt man, welche Klientel jeweils angesprochen wird. Schließlich möchte man das Kreuzchen vor dem Namen der eigenen Partei haben, möglichst von allen Bevölkerungsschichten: vom Erstwähler bis zum Rentner, vom ALG2- Bezieher bis zum Finanzmagnaten, von den Eltern einer Großfamilie bis zu überzeugten Yuppie- Singles.

Dann wird gewählt, und alles wird ganz anders: Wurden vorher Versprechungen für alle Gruppen formuliert und von großen Werbeagenturen publikumswirksam auf Plakate und in die Online- Werbung gebracht, so kommen nun die Bedenkenträger, die Finanzkalkulatoren und die Bremser zum Zuge. Bürgerfreundliche Vorhaben werden als nicht durchführbar eingeordnet, oder deren Realisierung – falls nicht zu aufwändig oder teuer – wird auf das letzte Jahr vor der nächsten Wahl verschoben, wenn es wieder darum geht, die Gunst der Wähler zu gewinnen.

Kommt Ihnen dieses Szenario bekannt vor?

 

Die komplette Bildersammlung gibt es hier im Ordner Systemrelevante Kunst.

Aktuelle Bildprojekte
  • Nachsehen
    Wolfs Tierleben
Bücher
  • Philemon und Baucis
    Philemon und Baucis - 2008
Design auf Stoff – zum Kaufen
  • Zebra - T- Shirt

Der Fotocouturist

Willkommen auf der Seite des Fotocouturisten.

Wie es zu diesem Namen kam? Eine sehr gute Freundin schaute mir eines Tages über die Schulter, als ich an einer Bildcollage, die auf der nächsten Ausstellung in Hamburg gezeigt werden sollte, arbeitete.

Nach einiger Zeit kommentierte sie meinen Arbeitsstil: “Das erinnert mich an die Art, wie die Modedesigner der Haute Couture in Paris arbeiten. Ja, Du bist der Fotocouturist!”

Und so sei es!

Der Weg in die Öffentlichkeit begann im Jahre 2004, als ein befreundeter Künstler fragte, ob ich Lust hätte, einige meiner Bilder bei einer Gemeinschaftsausstellung im niederrheinischen Ort Amern zu zeigen.  Ich sagte zu und genoss das Publikumsinteresse und die interessanten Diskussionen. Als es ans Abbauen der Ausstellung ging, fragte mich der Freund, ob es mir gefallen hätte.

Berauscht von dem unerwartet starken Echo der Besucher nickte ich und sagte im Scherz: “Ich glaube, ich mache weiter. Und eines Tages werde ich einen kleinen Laden haben, auf dem steht: Amern, Paris, New York.”Dass dieser Scherz eine prophetische Aussage enthielt, konnte ich damals noch nicht ahnen. Doch Ausstellungen meiner Bilder führten mich auf mehrere Kontinente. Im Jahre 2012 war dann die erste Ausstellung in New York, ein Jahr später gab es gleich zwei Präsentationen in Paris. Selbst die chinesische Hauptstadt beherbergte 2012 eines meiner Bilder – bei der Beijing International Art Biennale.

Auch wenn ich immer noch kein Ladenfenster mit diesen drei Städten verziert habe, macht es mir viel Spaß, an meinen Themen zu arbeiten und neue Projekte zu entwickeln – Ende offen.

Das Menü oben hilft, mein künstlerisches Angebot zu durchforsten. Auf der rechten Seite gibt es Direktlinks zu wichtigen Projekten. Gefällt Ihnen, was Sie sehen, oder haben Sie Interesse an einem Bild oder einer Präsentation meiner Arbeiten, so lassen Sie es mich bitte per Kontaktformular wissen. Natürlich bin ich auch für sachliche Kritik jederzeit offen.

Wolfs Tierleben – eine Auswahl
  • Unter Beobachtung
    Wolfs Tierleben
Comics – eine Auswahl
  • Das Tribunal
    Comics
Aktuelle Veranstaltungen
  1. Ausstellung “Zynismus” zum Holocaust in Mechernich

    15. November 2019 - 21. Februar 2020
  2. Vorankündigung: Holocaust- Ausstellung im Kloster Vossenack, Hürtgenwald

    1. April 2020 - 30. Juni 2020
Teile mit anderen, was Dir gefällt